Stimmen zum 15. LebensKunstMarkt am 17. und 18. Juni 2017

Vielen Dank für den wieder TOP organisierten und wunderschönen Markt in Remagen. Angefangen vom Wetter, der Musik, interessierten Menschen etc. - es hat alles gepasst. Der Lebenskunstmarkt zählt für mich persönlich zu den schönsten Märkten überhaupt und ich komme sehr gerne wieder.
Ausstellerin

 

Vielen Dank für den wunderschönen Markt... Abgesehen von den tollen Leute und der wunderschönen Stadt. In der nächsten Zeit kommen wir Ihre Stadt mal in Ruhe besichtigen. Ich bin zwar total fertig heute, weil immer der Bär bei uns los war, aber sehr glücklich. Ich hatte so viel Lob bekommen dass ich 10 Meter gewachsen bin... Nächstes Jahr würde ich gerne wieder dabei sein, denn das habe ich vielen Kunden versprochen.
Ausstellerin

 

Das leichte Leben im mediterranen Rahmen als Fest für alle Sinne auf der einen Seite - die schwere Kunst des Vermarktens derselben auf der anderen. Allerdings bietet kaum ein Markt eine derart vielfältiges Rundumpaket für jeden Geschmack...
Rheinzeitung

 

Kunst und kesses Handwerk, Übedrraschungen und Genuss - die Mischung stimmte, was am stetig optiomierten Konzept des LebensKunstMarktes liegt.
Generalanzeiger

 

Mediterran-provencalischer Spezialitätenmarkt

Seit nun schon 15 Jahren reisen Markthändler aus der Provence nach Remagen an und bringen mit ihren Spezialitäten Mittelmeerambiente an den Rhein.

Mehr

Kunst und Kunsthandwerk vom Feinsten

Mehr als 200 Künstler, Kunsthandwerker und Künstlergruppen aller Disziplinen verwandeln die Remagener Altstadt in eine große Kunstgalerie...

Mehr

Live Musik und mediterrane Gastrononomie

Auf dem Marktplatz wird gefeiert wie am Mittelmeer - mit Live-Musik und mediterranen Spezialitäten.

Mehr

Wir danken den Sponsoren

Ausstellung im Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen

"Henry Moore: Vision. Creation. Obsession"

28. Mai 2017 – 7. Januar 2018

Aus Anlass seines 10-jährigen Jubiläums präsentiert das Arp Museum Bahnhof Rolandseck einen der bedeutendsten Bildhauer der Moderne, den britischen Künstler Henry Moore (1898–1986). Im Zentrum der Ausstellung stehen seine riesigen Monumentalskulpturen, die in der beeindruckenden Architektur Richard Meiers erstmals auch im Innenraum gezeigt werden.

In Kooperation mit der Henry Moore Foundation

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Remagen mag ich

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.